Selbsthilfe für Herzkranke an der Technischen Universität München

Neue Psychokardiologische Selbsthilfegruppe gegründet

Ein Beitrag von Helmut Bundschuh

Die Disziplin „Psychokardiologie“ ist jung und sucht sich noch seinen Platz in der Psychotherapie – aber schon wird in allen Treppenhäusern deutscher Kliniken darüber diskutiert, wie psychologische Unterstützung in der Prävention eingesetzt werden könnte. Im Klinikum rechts der Isar in München startet im Januar nun der Versuch, stressanfällige Herzpatienten in einer Selbsthilfegruppe emnotional zu unterstüzen.

Viele Herzpatienten leiden unter Ängsten

Der Bedarf ist groß, jeder dritte Herzpatient leidet unter Ängsten oder Depressionen, nach Operationen entstehen oftmals Traumatisierungen, die zu starken Belastungen führen können, die unbehandelt chronifizieren. Im Mai wurde die erste psychokardiologische Selbsthilfegruppe für Herzkranke im Selbsthilfezentrum München von mir gegründet, nun habe ich die Möglichkeit, im Klinikum rechts der Isar ein weiteres Selbsthilfe Projekt für stressanfällige Herzpatienten aufzubauen.

In Kooperation mit der Arbeitsgruppe für Psychokardiologie an der Technischen Universität in München wird ab Februar 2016 unter der Leitung von Dr. Joram Ronel im Klinikum rechts der Isar ein Selbsthilfeprogramm für herzkranke Patienten, die unter seelischen Belastungen leiden, gestartet. Ziel ist niedrigschwellige Prävention in der Kardiologie, bevor medizinische oder psychotherapeutische Intervention nötig wird.

Ziel ist der gemeinsame Erfahrungsaustausch

Hintergrund des Projektes ist,  ein Forum des Austausches unter „Gleichgesinnten“ auch im klinischen Umfeld umzusetzen. „Ziele der Selbsthilfegruppe sind der gemeinsame Informations- und Erfahrungsaustausch, praktische Lebenshilfe und gegebenenfalls gemeinsame Unternehmungen“, sagt Dr. Joram Ronel, medizinischer Leiter der Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Klinik rechts der Isar.

Die Gruppe trifft sich ab 3. Februar jeden 1. Donnerstag im Monat von 18.00 bis 20.00 Uhr. Anmeldungen und genauere Informationen erhalten sie auf meiner Homepage. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Beratungsstelle Lotse zieht um

Die Psychologische Beratungsstelle Lotse zieht um: Ab sofort sind wir im Nachbarschaftstreff Oslostraße 10 zu finden. Wir bedanken uns beim Nachbarschaftstreff Heinrich Böll Straße, der uns bisher die Räume zur Verfügung gestellt hat. Der nächste Beratungstermin der Psychologischen Beratungsstelle Lotse in der Münchner Messestadt Riem findet am 8. Dezember 2015 von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr statt.